Frank Thoenes

Frank Thoenes ist seit 1996 Solobassist der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

Er erhielt seinen ersten Kontrabassunterricht mit vierzehn Jahren an der Musikschule in Viersen bei H.G. Hilgers. Frank Thoenes war Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ und studierte bei Prof. R. Heister (ehemaliger Solobassist des Sinfonieorchesters des WDR) an der Folkwang Hochschule in Essen und bei Prof. W. Güttler (Berliner Philharmoniker/SWR).
Im Anschluss an sein Studium erhielt er ein Stipendium als Solobassist an der Deutschen Kammerakademie Neuss unter der Leitung von J. Goritzki und war Mitglied beim europäischen Jugendorchester (ECYO).
Seitdem wirkt er bei zahlreichen CD-Produktionen sowie Solo- und Kammermusikkonzerten mit, z. B. beim Festival Cervantino in Mexiko, bei Festivals in Ascona und Salzburg, beim Oberstorfer Musiksommer sowie beim Pablo Casals Festival in Prades und bei den „Internationalen Tagen für Neue Musik“ in Darmstadt, wo er Stipendiat war und außerdem mit einem Interpretationspreis ausgezeichnet wurde.
Seit dem Wintersemester 2005/06 ist Frank Thoenes Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Im Jahr 2009 erschien bei dem Label „Castigo Classic Recordings“ seine CD „Tiefflug Höhenflug“ , die Frank Thoenes gemeinsam mit dem Pianisten Jens Hoffmann eingespielt hat.
Mehr Informationen über Frank Thoenes finden Sie auf seiner Homepage.