Malte Hübner

Seit 1975 ist Malte Hübner Mitglied der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

Malte Hübner absolvierte 1975 sein Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin im Fach Violine bei Heinz-Helmut Klinge und im Fach Kontrapunkt bei Prof. André Asriel. Neben seiner Tätigkeit im Orchester ist er Vorsitzender des Vereins für Neue Musik M-V, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes M-V des Deutschen Komponistenverbandes und Primarius des Rostocker Märchenquartetts (mit Babette Bartz, Kristina Hübner, Marianne und Norbert Grützner). Außerdem ist Malte Hübner Komponist.
Werke (Auswahl): ca. 75 Sinfonietta, 2 Concertini piccoli, Violinkonzert, Concerto für Violoncello und Orchester, Concerto für Flöte und Orchester, 5 Märchenmusiken, Kammermusik, Lieder, Chorlieder, „Die Winterreise“ für Sprecher(in) und Solovioline u.a.