Oliver Gruhn

Oliver Gruhn ist seit 1988 stellvertretender Soloposaunist der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

Im Alter von 8 Jahren erhielt er ersten Trompetenunterricht, ab 1979 besuchte er die Spezialschule für Musik Berlin. Mit 12 Jahren folgte der Wechsel zur Posaune. 1981 erhielt Oliver Gruhn ersten Kompositionsunterricht bei Prof. Michael Stöckigt.
1984 begann er sein Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in den Fächern Posaune bei Gerhard Haas und Komposition bei Prof. Wolfram Heicking, von 1992 bis 1994 studierte er bei Prof. Ehrhard Wetz.
Neben der Komposition eigener Werke für verschiedenste Besetzungen befasst sich Oliver Gruhn mit Arrangements unter anderem für Blechbläserbesetzungen, Sinfonieorchester, aber auch Bigband. So entstanden in letzter Zeit Arrangements und Kompositionen für Jacqueline Boulanger, Uschi Brüning, Malene Mortensen, Ulita Knaus, die Klüvers Bigband, Thomas Putensen, Victoria Tolstoy und andere.