Wolfgang Morbitzer

Wolfgang Morbitzer ist seit August 1988 Soloschlagzeuger der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

Wolfgang Morbitzer wurde am 7. Februar 1965 in Berlin geboren. Er stammt aus einer bekannten Musikerfamilie, so war bereits sein Großvater Ferdinand Bürgmann Opernsänger, sein Vater Prof. Egon Morbitzer war von 1951 bis 1989 der 1. Konzertmeister der Staatskapelle Berlin.
Wolfgang Morbitzer erhielt seinen ersten Schlagzeugunterricht an der Musikschule Friedrichshain bei Lothar Altendorf (Staatskapelle Berlin), bevor er von 1981 bis 1985 bei Rudi Liebetrau (Solopauker der Staatskapelle Berlin), Tobias Schweda und Hans-Jürgen Lüdecke (Rundfunksinfonieorchester Berlin) an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin sein Studium absolvierte.
Seine heimliche Liebe galt schon während des Studiums dem Drumset, unter anderem war er damals Drummer der „Georg-K-Band“ und der
„Berliner Bigband-Variation“.
Nach seinem Studium wurde Wolfgang Morbitzer als stellvertretender Solopauker am Kleist-Theater Frankfurt (Oder) engagiert, während dieser Zeit absolvierte er seinen Wehrdienst beim Stabsmusikkorps der Grenztruppen in Erfurt.
Nach dem Wechsel zum Rostocker Orchester gründete er hier mit seinen Kollegen Frank Petrak und Holger Kirstoff das „Percussion Project Rostock“. Mit diesem  Schlagzeugensemble unternahmen sie zahlreiche Reisen, unter anderem in die Schweiz, nach Polen, Dänemark und Brasilien. Es entstanden in dieser Zeit CDs und eine DVD, so unter anderem eine vielbeachtete Aufnahme der „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi in einer Bearbeitung für fünf Marimbaphone von Thomas Widiger.
Wolfgang Morbitzer ist als Aushilfe in zahlreichen Orchestern tätig, unter anderem in der Staatskapelle Berlin, dem Rundfunksinfonieorchester Berlin, der NDR-Radiophilharmonie Hannover, bei den Hamburger Symphonikern, der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin und beim Theater Lübeck.
Neben seinem eigenen musikalischen Wirken war Wolfgang Morbitzer von 1997 bis 2012 Mentor für Schlagzeug und Pauken beim Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern. Des weiteren betreute er im Rahmen eines Lehrauftrages die Schulmusikstudenten an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Seiner Liebe zum Drumset ist Wolfgang Morbitzer bis heute treu geblieben. Er war Drummer der Rostocker Bands „Carte Blanche“, der „Pasternack-Group“ und des Electric-Jazz-Trios „Coloured Line“.
Für die nähere Zukunft plant Wolfgang Morbitzer mit seiner Kollegin Daniela Schneider-Rychly ein kammermusikalisches Projekt.